Corona 2020 – Homemade-Videos

Ein Merkmal des Shutdowns und direkte Folge der Absage nahezu aller Veranstaltungen: alle Sänger, Musiker, Kreative waren plötzlich von ihrem Publikum getrennt! Und so gab es nach einer sehr kurzen Zeit der Sprach- bzw. Musiklosigkeit eine rasant wachsende Zahl von Internetaktivitäten, die in unzähligen mehr oder weniger guten Homevideos resultierten. Deren inflationäres Auftreten sehe ich durchaus kritisch, denn es droht damit auch eine Abwertung, gewissermaßen ein Ausverkauf der Kunst, vor allem weil die "Kostenlos-Kultur" des Internets hier ganz unmittelbar zum Tragen kommt.
Aber trotz aller Vorbehalte habe ich einige wenige Ausnahmen gemacht und auch zu drei Aktionen meinen Beitrag geleistet, die ich im Folgenden vorstellen möchte. Alle drei haben die Passionszeit zum Inhalt, die 2020 wohl seit vielen Jahren wieder einmal eine echte Fastenzeit war.

Befiehl du deine Wege

Die erste Ausnahme war eines der vermutlich allerersten weltumspannenden Splitscreen-Videos der Corona-Zeit. Mein lieber Freund David Chin, Gründer und Leiter des Malaysia Bach Festivals, hatte die Idee, quasi über Nacht mit Bachs Choral "Befiehl du deine Wege" aus der Matthäuspassion ein wenig Hoffnung in die Welt zu senden, und ich bin dankbar, daß er auch mich eingeladen hat dabeizusein. Das Ergebnis ging, wie man so passend sagt, "viral", wurde unzählige Male geteilt, weltweit in der Presse erwähnt, und es hat mich, viele der Mitwirkenden und seitdem wirklich tausende Menschen weltweit zu Tränen gerührt und ihnen ein klein wenig Hoffnung gegeben.

"Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt
der allertreusten Pflege des, der den Himmel lenkt.
Der Wolken, Luft und Winden gibt Wege, Lauf und Bahn,
der wird auch Wege finden, da dein Fuß gehen kann."

Erbarme dich

Die zweite Ausnahme beruht auf einer spontanen Reaktion auf ein Facebook-Video. Einige liebe Kollegen betrieben ein Brainstorming, und ich warf ein "Da fehlt noch ein Alt!" in die Runde - und schon war ich "gebucht", und zwar ausgerechnet für Bachs "Erbarme dich" aus der Matthäuspassion. Aber ein Mann, ein Wort! Also sang ich in meinem Wohnzimmer diese wunderbare Arie, wohlwissend, daß das nicht im Entferntesten mit einer echten Live-Situation vergleichbar ist. Aber was ich dabei immerhin feststellen konnte: es ist enorm unangenehm, das ganz allein im heimischen Wohnzimmer quasi aufführungsreif zu bekommen - aber es ist dadurch irgendwie auch ein passendes Dokument dieser Zeit. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Gelegenheit, diese und viele andere Arien "post coronam" wirklich gemeinsam musizieren zu können!

"Erbarme dich, mein Gott, um meiner Zähren willen!
Schaue hier, Herz und Auge weint vor dir bitterlich, erbarme dich!"

Meine Passion

Die dritte Ausnahme ist ein Textbeitrag. Der MDR startete in den Wochen vor Ostern eine kleine Aktion unter der Überschrift "Unsere Musiker und ihre Passion". Die Idee dahinter war: wenn schon nahezu alle Passionskonzerte staatlicherseits untersagt wurden, sollten doch wenigstens ein paar Musiker ihre Passion vorstellen. Dazu waren vier Fragen vorgegeben, anhand derer man ins Erzählen kommen konnte:
1. Welche ist Ihre Lieblingspassion?
2. Welche Stelle in der Passion finden Sie besonders schön?
3. Warum lieben Sie diese Stelle?
4. Was ist das Spezifische an dieser Passion?
Ich habe tatsächlich einige Zeit nachgedacht, ob ich nicht Buxtehudes wunderbaren Passionszyklus "Membra Jesu nostri" oder gar Reinhard Keisers unterschätzte "Markuspassion" wählen sollte (auch weil ich sicher war, daß das Werk, auf das meine Wahl schließlich und wie zu erwarten doch fiel, das meistgewählte sein würde), aber letztlich führt an Bach eben kein Weg vorbei! Und so paßte es auch gut, daß das letzte Werk, das ich vor dem Shutdown in seiner Gänze singen konnte (wenn auch "nur" im Rahmen eines spontanen Privatdurchlaufs direkt nach erfolgter Konzertabsage beim Freiburger Bachchor), eben diese Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach war.

PS: Mein Originalvideo war noch ca. 3 Minuten länger. Vielleicht lade ich diese Version irgendwann auch noch auf diese Seite...