Solo

 


Heinrich Schütz
Symphoniae Sacrae II
Heinrich Schütz: Die Gesamteinspielung, Vol. 18

Dorothee Mields, Isabel Schicketanz (Sopran)
David Erler (Alt)
Georg Poplutz, Tobias Mäthger (Tenor)
Felix Schwandtke, Felix Rumpf (Baß)
Hans-Christoph Rademann

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2017
EAN: 4009350832749

„Die fein musizierten Partien haben dank der exquisiten Interpreten – bezaubernde Gesangs- und Instrumentalsolisten, die sich auch deliziös zu Vokal-Duetten und Terzetten vereinen – eine fast schon intime Anmutung und durchdringen die gesungenen Texte bis zum letzten Iota. Die Aufnahme rückt den Zuhörer dabei in direkte Nähe der einzelnen Stimmen, was ihr eine zusätzliche räumliche Dimension verleiht. Lebendigkeit und Frische sind wie bei den vorangegangenen Produktionen beispielhaft – und ja fast schon obligat.“
(pizzicato, 11.06.2018)

„Jede Sängerin, jeder Sänger ist ein versierter und frischer Teil der Deutung, meist noch jung an Jahren und doch eminent erfahren. (…) Was die Vokalisten sich durch die intensive Beteiligung an dieser schon jetzt nur herausragend zu nennenden Schütz-Gesamteinspielung einzeln und in der Gruppe für einen stilkundlichen Schatz ersungen haben – das ist beeindruckend und durchaus den großen Einspielungsprojekten auf anderem Feld, etwa bei Bach oder Buxtehude, und den Erfahrungen der daran Beteiligten vergleichbar. (…) Ein Ausbund sprachgezeugter musikalischer Energie wird hörbar, verknüpft mit der gleichfalls unentbehrlichen linearen Schönheit. Gerade in dieser Hinsicht ist schwerlich mehr Qualität vorstellbar.“
(klassik.com, 10.08.2018)

 


Georg Friedrich Händel
Johannes-Passion

La Capella Ducale:
Ulrike Hofbauer, Ina Siedlaczek (Sopran)
Alexander Schneider, David Erler (Alt)
Hans Jörg Mammel, Tobias Hunger (Tenor)
Wolf Matthias Friedrich, Matthias Vieweg (Baß)
Musica Fiata
Roland Wilson

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2017
EAN: 761203517329

 


Heinrich Schütz
Kleine Geistliche Konzerte II
Heinrich Schütz: Die Gesamteinspielung, Vol. 17

Dorothee Mields, Isabel Schicketanz, Maria Stosiek (Sopran)
David Erler (Alt)
Georg Poplutz, Tobias Mäthger (Tenor)
Tobias Berndt, Felix Schwandtke (Baß)
Matthias Müller (Violone), Stefan Maass (Laute)
Ludger Rémy (Orgel und Leitung)

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2016
EAN: 4009350832718

„Hier, in den ‚Kleinen geistlichen Konzerten‘, ist vieles subtiler, aber keinesfalls weniger eindrucksvoll, wenn man denn nuanciert zu hören bereit ist. Angesichts des wunderbar zusammengestellten Vokalensembles lohnt sich das mehr als deutlich. (…) ein wunderbar eingesungenes Ensemble. Das Ergebnis ist ein hochidiomatischer Schütz-Gesang ohne Schwächen, im fortwährenden Wechsel von individueller Präsenz und echter Ensemblegeste. (…) Ein großes Andenken an Rémy und eine schöne Würdigung dieses kompositorischen Solitärs im Werk Heinrich Schütz‘.“
(klassik.com, 03.05.2018)

 


Johann Rosenmüller
Geistliche Konzerte auf Psalm 31
“In te Domine speravi”

Weser-Renaissance Bremen:
Gerlinde Sämann, Julia Kirchner (Sopran)
David Erler (Alt)
Mirko Ludwig, Hans Jörg Mammel (Tenor)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2017
EAN: 761203516520

“Die Vokalisten glänzen solistisch, vor allem Gerlinde Sämann, David Erler und Hans Jörg Mammel in ihren großen Solo-Konzerten. (…) Die Platte lohnt sehr deutlich, zeigt sie doch eine gewaltige kompositorische Größe des 17. Jahrhunderts in strahlenden Farben.”
(klassik.com, 13.04.2018)

„Wie es bei diesem Ensemble ‚Standard‘ ist, wirken Intonation, Textartikulation und die Balance zwischen den einzelnen vokalen und instrumentalen Stimmen vorbildlich.“
(klassik-heute.com, 26.03.2018)

 


Johann Rosenmüller
Geistliche Konzerte

Monika Mauch, Viola Blache (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Hunger, Florian Sievers (Tenor)
Felix Schwandtke (Baß)
Ensemble 1684
Gregor Meyer

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2017
EAN: 761203518722

“Gregor Meyer führt das Geschehen behände in frischen Tempi, mit vielen Impulsen aus den reich figurierten Vokalpartien. Vokalisten und Instrumentalisten wuchern mit den Pfunden der beredten Wortdeutung bei Rosenmüller gekonnt: Dieses Potenzial sorgfältig und mit Überzeugung zu entfalten, sichert eine lebendige Szenerie, rhythmisch präzis und knackig in der Wirkung.”
(klassik.com, 19.02.2018)

„The performances, whether by the soloists, choir or instrumentalists, are excellent, here. Johann Rosenmüller has worthy champions for his cause (…)“
(musicweb-international.com)

 


Johann Walter
Geystliches Gesangk Buchleyn (1524/1525)
Martin Luthers Lieder

Weser-Renaissance Bremen:
Marie Luise Werneburg (Sopran)
David Erler (Alt)
Mirko Ludwig, Hermann Oswald (Tenor)
Ulfried Staber (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2016
EAN: 761203513420

“Das Klangbild der Aufnahme ist intim, es wirkt konzentriert und lebendig, ist reich an Nuancen. Eine späte, aber umso schönere Frucht des Lutherjahres 2017: Johann Walters subtile Musik, hochkultiviert musiziert von Weser-Renaissance Bremen. Das ist dokumentarisch wichtig, nimmt aber auch interpretatorisch für sich ein.”
(klassik.com, 11.02.2018)

 


Heinrich Schütz
Schwanengesang
Heinrich Schütz: Die Gesamteinspielung, Vol. 16

Dorothee Mields, Gerlinde Sämann (Sopran)
David Erler, Stefan Kunath (Alt)
Georg Poplutz, Tobias Mäthger (Tenor)
Felix Schwandtke, Martin Schicketanz (Baß)

Dresdner Kammerchor
Leitung: Hans-Christoph Rademann

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2017
EAN: 4009350832756

 


Johann Kuhnau
Sämtliche geistliche Werke Vol. 3

Opella Musica:
Isabel Jantschek, Heidi Maria Taubert (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Hunger (Tenor)
Friedemann Klos (Baß)
Camerata Lipsiensis
Gregor Meyer (Silbermann-Orgel & Leitung)

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2016
EAN: 761203502127

“In den Ensembles Opella Musica und camerata lipsiensis vereint sich unter der Leitung von Gregor Meyer auf dem gemeinsamen Kuhnau-Weg eine mittlerweile beeindruckende Expertise für den durchaus eigenwilligen, linear gelegentlich auch ins Erratische weisenden Personalstil des Komponisten. Die Vokalisten (…) singen harmonisch auf hohem Niveau, auch technisch schlüssig, vor allem in den Chören und Ensemblesätzen besonders luzide gefasst. (…)
Pünktlich zum Advent ist die dritte Folge der schon jetzt hochverdienstvollen Kuhnau-Reihe von Gregor Meyer und David Erler – der Altist ist zugleich Herausgeber der wissenschaftlich-kritischen Edition im Hause Breitkopf & Härtel – beim Label cpo zu verzeichnen: Musik und Komponist verdienen Aufmerksamkeit (…)”
(klassik.com, 07.11.2017)

Klassik Heute Empfehlung
“Das musikalische Niveau aller drei Teile bietet also eine gleichbleibende hohe Qualität ohne jede Abnutzung, die gelegentlich eine bedauerliche Begleiterscheinung von Gesamteditionen ist.”
(Klassik Heute, 13.11.2017)

“As a one-to-a-part choir Opella Musica’s performances bring out the counterpoint of the choral sections of these works with crisp, translucent textures, and the singers cohere rather well in their unanimity of attack on the music. (…) David Erler combines greater confidence and musical allure in the alto solos. (…) CPO’s latest instalment is a welcome part of their enterprising project to bring this composer to attention again (…)”
(musicweb-international.com)

“These are stylish performances with one voice per part both vocally and instrumentally (…) This CD is a fine example of scholarship paired with musicianship. The project is important not just because it illuminates Bach’s antecedents in Leipzig, but because the music is fine in its own right. If we are to understand Bach’s cantatas and discover appropriate ways of performing them, we need this kind of research and performance practice. (…) the male singers of Opella Musica are splendid (…)”
(earlymusicreview.com)

 


Georg Philipp Telemann
Geistliche Arien

Gudrun Sidonie Otto (Sopran)
David Erler (Alt)
GSOConsort”:
Caroline Kang (Violoncello)
Karl Nyhlin (Laute/Gallichon)
Aleksandra Grychtolik (Orgel/Cembalo)

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2015
EAN: 761203509126

 


Psalmen
Heinrich Schütz: Psalmvertonungen aus der Gesamteinspielung

Solisten
Dresdner Kammerchor
Dresdner Barockorchester
Leitung: Hans-Christoph Rademann

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2016
EAN: 4009350830165

 


Tobias Michael
Musicalische Seelenlust

Weser-Renaissance Bremen:
Ulrike Hofbauer, Monika Mauch, Marie Luise Werneburg (Sopran)
David Erler (Alt)
Bernd Oliver Fröhlich (Tenor)
Kees Jan de Koning (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2014
EAN: 761203793525

„Vorbildliche Textartikulation und eine sehr ausgewogene Klangbalance zwischen Singstimmen und Continuo sorgen für einen wahren Hörgenuß, in dem sowohl die transparente Stimmführung als auch die zugespitzten Kontraste zwischen dramatischen und nachdenklichen Momenten restlos überzeugen (…)“
(klassik-heute.com, 06.07.2017)

„(…) eine wahre Luxusbesetzung also von sämtlich erfahrenen Solisten und Ensemblesängern gleichermaßen, die, so formiert und vorbereitet, festen Ensembles ähnlichen Zuschnitts im Grunde nicht nachstehen: Individuell ohnehin nicht, aber auch in der intensiv atmenden Gemeinsamkeit, in der edlen Balance der Register ist ein Niveau zu erleben, das eindrückliche Ergebnisse möglich macht. (…) Manfred Cordes plädiert mit Weser-Renaissance Bremen gewichtig für Tobias Michael und dessen Musik: Eine hochklassige, eine lebendige, im besten Sinne sprechende Interpretation.“
(klassik.com, 23.06.2017)

„The singing of Weser-Renaissance is top-class. The text is always clearly intelligible, and thanks to the slender voices of the singers the ensemble produces a very transparent sound. The madrigalisms are explored to the full. This results in a highly expressive and compelling performance.“
(musica-dei-donum.org, 2018)

 


Michael Praetorius
Lutherische Choralkonzerte

Weser-Renaissance Bremen:
Monika Mauch, Marie Luise Werneburg, Manja Stephan (Sopran)
Alex Potter, David Erler (Alt)
Georg Poplutz, Mirko Ludwig, Niels Giebelhausen (Tenor)
Dominik Wörner, Ulfried Staber (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2016
EAN: 761203506422

“Vokal ist die Besetzung großartig: (…) sämtlich erfahrene Vokalisten mit ausgesprochener Begabung für dieses Repertoire zwischen heiklem Solo, feiner Kleinkonstellation und quasi kammerchorischer Wirkung. (…) Insgesamt ist es einfach Prachtrepertoire für Weser-Renaissance Bremen: Die Interpreten lassen die großformatigen Sätze wirklich lebendig werden. Ein schöner Beitrag zur noch immer ausbaufähigen Praetorius-Diskografie.”
(klassik.com, 04.05.2017)

 


Heinrich Schütz
Symphoniae Sacrae I
Heinrich Schütz: Die Gesamteinspielung, Vol. 14

Dorothee Mields, Isabel Jantschek (Sopran)
David Erler (Alt)
Georg Poplutz, Tobias Mäthger (Tenor)
Felix Schwandtke (Baß)

Dresdner Barockorchester
Leitung: Hans-Christoph Rademann

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2016
EAN: 4009350832732

Fono-Forum – Stern des Monats
“(…) erfreut den Hörer nun eine von Künsteleien völlig ungetrübte Darstellung. (…) Es scheint, als hätten alle Sänger einen ganz ähnlichen Hintergrund und die absolut gleiche Vorstellung, wie Schütz zu klingen hat. Dass trotz der Schönheiten die Affekte nicht zu kurz kommen dürfen, wissen sie alle.”
(Fono Forum, 03/2017)

 


Johann Kuhnau
Sämtliche geistliche Werke Vol. 2

Opella Musica:
Heidi Maria Taubert, Isabel Meyer-Kalis (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Hunger (Tenor)
Friedemann Klos (Baß)
Camerata Lipsiensis
Gregor Meyer (Silbermann-Orgel & Leitung)

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2015
EAN: 761203502028

Klassik Heute Empfehlung
“Stilistische Sorgfalt und gestalterische Hingabe vereinen alle Musiker dieser Aufnahme in einer Harmonie, die alle Emotionen, mit denen der Komponist seine Predigt in Musik schmückt, wunderbar erklingen lässt. Die allgemeine Höchstbenotung der vorangegangenen CD kommt auch diesem zweiten Teil mit vollem Recht zu.”
(Klassik Heute, 01.02.2017)

“(…) die Qualität der hier sämtlich erstmals eingespielten Werke überzeugt ebenso wie die überlegene Deutung der beteiligten Ensembles unter der Leitung von Gregor Meyer. (…) Das Klangbild gerät klar, es wirkt erwärmt und versammelt, in schöner Balance und überzeugender Staffelung. Die Größe der Orgel ist gelungen integriert. Im Booklet überzeugen Michael Mauls kenntnisreiche Ausführungen deutlich.
Johann Kuhnau zu rechtfertigen, ist diskografisch noch deutlich geboten, vielleicht noch mehr als bei manchen seiner Vorgänger oder Altersgenossen. Eine sehr schöne Platte in einer hoch verdienstvollen Reihe.”
(klassik.com, 22.02.2017)

“Abgesehen davon, dass die hier vorgelegten Werke sehr abwechslungsreich und immer wieder interessant gearbeitet sind, verfügen alle Aufführenden über die nötigen Fähigkeiten, diese in weiten Teilen sehr charmante Musik im besten Licht neu erscheinen zu lassen. So werden geradezu im Handstreich die Vorurteile entkräftet, Kuhnaus Musik sei arg trocken und in mancherlei Hinsicht schematisch.”
(Fono Forum, 03/2017)

“The performances are small in scale, but not in spirit. (…) only inventive music in intelligent and spirited performances.”
(musicweb-international.com)

 


Georg Philipp Telemann
Advents- und Weihnachtskantaten
richtiger wäre: Arien zum Advent

Gudrun Sidonie Otto (Sopran)
Ingolf Seidel (Bariton)
David Erler (Alt – nur TVWV 1:327a)
GSOConsort”

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2013/2015
EAN: 761203795529

 


Sebastian Knüpfer
Geistliche Konzerte

Weser-Renaissance Bremen:
Cécile Kempenaers, Julla von Landsberg, Marie Luise Werneburg, Karin Gyllenhammar (Sopran)
Marnix de Cat, David Erler (Alt)
Charles Daniels, Hans Jörg Mammel, Mirko Ludwig (Tenor)
Harry van der Kamp, Dominik Wörner (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2013
EAN: 761203788422

“Diese kostbare Musik ist bei Manfred Cordes, seinen Vokalisten und Instrumentalisten in den besten Händen. (…) Veritable Leistungen von solistischem Potenzial versammelt Manfred Cordes zu einem flirrenden Ganzen, in der beschließenden Kantate ‘Surgite populi’ bis zur 26-Stimmigkeit geweitet. (…) Wieder einmal setzt Manfred Cordes in interessantem Repertoire Achtungszeichen.”
(klassik.com, 11.01.2017)

 


Trauermusik für Schloß Gottorf
Georg Österreich – Michael Österreich – Johann Philipp Förtsch
Musik für Schloß Gottorf Vol. 4

Weser-Renaissance Bremen:
Sabine Lutzenberger, Marie Luise Werneburg (Sopran)
David Erler (Alt)
Mirko Ludwig, Georg Poplutz (Tenor)
Harry van der Kamp, Guillaume Olry (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2015
EAN: 761203501021

“In der Riege der Vokalisten finden sich etliche große Namen (…) Eine Riege veritabler Könner also, die eine eminente Expertise in stilistischer und technischer Hinsicht vereint, die der Herausforderung der Verschränkung von solistischem und Ensemblegesang mit leichter Geste begegnet, die alles selbstverständlich und unangestrengt wirken lässt, auch dank einer weitgehend klaren und natürlichen Diktion. (…) Eine weitere Folge mit hochinteressanter Musik des Gottorfer Hofes, kundig, angemessen und vor allem frisch und lebendig musiziert von Manfred Cordes und seinem Ensemble. Da wird keine historische Musikbibliothek abgesungen, sondern hörenswerte Musik zum Leben erweckt.”
(klassik.com, 01.07.2016)

“Every piece recorded here is a masterpiece of text expression and of the mixture of Italian expressiveness and German counterpoint.
It is hard to imagine better performances than we get here. The interpretations are spot on; the singers deliver outstanding performances, individually and together. (…) The fact that the recording took place in the church where the funeral music on this disc was first performed, further contributes to its authenticity.
This disc is one of the most impressive recordings of Lutheran sacred music which have been released recently.”
(musica-dei-donum.org)

 


Jan Dismas Zelenka
Psalmi Vespertini I (ZWV 66, 72, 75, 82, 83, 97, 108)

Lenka Cafourková (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Hunger (Tenor)
Lisandro Abadie (Baß)
Ensemble Inégal
Prague Baroque Soloists
Adam Viktora

Label: Nibiru
Aufnahmejahr: 2015
EAN: 8595056601612

“Die solistische Ebene ist ebenfalls deutlich überdurchschnittlich besetzt: Sopran singt Lenka Cafourková, Altus David Erler, Tenor Tobias Hunger und Bass Lisandro Abadie. Die vier Vokalisten bewegen sich auf einem erfreulich gleichmäßigen, unbedingt hohen Niveau. Sie verleihen auch kleineren Passagen verlässlich Kontur und Format – eine Qualität, die bei Zelenkas Psalmen deutlich eingefordert wird. Sie sind feine Ensemblesänger, mit prachtvoll harmonierenden Stimmen. (…) Eine höchst erfreuliche Produktion, (…) Adam Viktora unterstreicht, dass diese Musik bei ihm und seinen Mitstreitern in besten Händen ist.”
(klassik.com, 13.03.2016)

 


Johann Sebastian Bach
(Rekonstr.: Alexander Grychtolik)
Köthener Trauermusik BWV 244a

Gudrun Sidonie Otto (Sopran)
David Erler (Alt)
Hans Jörg Mammel (Tenor)
Daniel Ochoa (Baß)
Deutsche Hofmusik
Leitung: Alexander Grychtolik

Label: Deutsche Harmonia Mundi
Aufnahmejahr: 2014
EAN: 888751642225

“Bei Grychtolik hat die Darbietung einen stabilen Kern, klare Gesten und eine angemessene rhetorische Emphase, (…) verfügt er über hervorragende Instrumentalsolisten, und seine Sänger lassen ohnehin keine Wünsche offen. So ist seine Neueinspielung für das allgemeine Publikum sicherlich die erste Wahl.”
(Fono Forum, 03/2016)

Beim Sender BR Klassik wurde die CD zudem in der Sendung “Leporello” als CD-Tipp besprochen, die Sendung vom 24.02.2016 kann hier mit einigen Hörbeispielen nachgehört werden.

 


Heinrich Schütz
Symphoniae Sacrae III
Heinrich Schütz: Die Gesamteinspielung, Vol. 12

Dorothee Mields, Ulrike Hofbauer, Isabel Jantschek, Maria Stosiek (Sopran)
David Erler, Stefan Kunath (Alt)
Georg Poplutz, Tobias Mäthger (Tenor)
Felix Schwandtke, Martin Schicketanz (Baß)
Dresdner Kammerchor
Dresdner Barockorchester
Leitung: Hans-Christoph Rademann

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2014
EAN: 4009350832589

“(…) von Hans-Christoph Rademann und seinen Musikern mit souveräner Könnerschaft umgesetzt. Nie eitel, nie abgenutzt oder routiniert klingen diese Musiker, alle sind in jedem Augenblick hellwach und frisch. Und alle sprechen sie die gleiche musikalische Sprache, völlig egal, ob sie nun singen oder ein Instrument spielen. (…) Wer diese CD in sein Abspielgerät schiebt, der wird zwei Stunden lang glücklich sein.”
(Dorothea Bossert bei SWR2 Treffpunkt Klassik, 24.11.2015)

“Diese Musik ist nur mit höchst versierten Favoritsängern gelingend aufzuführen, die mit der Schützschen Virtuosität vertraut sind, ohne ihre Fähigkeit zur intensiven Ensemblekunst preiszugeben. Eine solche Besetzung ist Hans-Christoph Rademann gelungen (…)
Intoniert wird hervorragend, im solistischen Teil höchst lebendig und in freier Interaktion gemeinsam entfaltet, auch hier in fruchtbarem Zusammenspiel mit den Instrumenten (…) Eine geschlossene, höchst niveauvolle Deutung, ganz ohne Pathos, aber auch alles andere als nüchtern.”
(klassik.com, 23.12.2015)

“Die treffliche Rhetorik, die exakte Phrasierung und die konsequente Ausleuchtung sämtlicher Klangmöglichkeiten machen die Stärke dieser Aufnahme.”
(Pizzicato, 13.01.2016)

“The soloists are consistently excellent. It’s not often can one say that, as there might be just one person who could be felt to be ‘off form’. Not so here with this extensive group (…). They sing with a clear, pure tone and with controlled vibrato all beautifully balanced and with immaculate diction.”
(musicweb-international.com)

 


Georg Österreich
Psalmen & Kantaten
Musik für Schloß Gottorf Vol. 3

Weser-Renaissance Bremen:
Ulrike Hofbauer, Marie Luise Werneburg (Sopran)
David Erler (Alt)
Hans Jörg Mammel (Tenor)
Harry van der Kamp (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2014
EAN: 761203794423

“Diese durchaus attraktive Musik ist bei Manfred Cordes und seinen Mitstreitern von Weser-Renaissance in besten Händen, etwas anderes war nicht zu erwarten. Fünf Vokalisten sorgen mit dezenter Grundgeste für eine sehr angemessene Umsetzung, werden mit ihren vielfach dokumentierten Qualitäten, mit ihrer subtilen Stilkenntnis diesem Repertoire sehr deutlich gerecht: Ulrike Hofbauer und Marie Luise Werneburg singen Sopran, David Erler Altus, Hans Jörg Mammel Tenor, Harry van der Kamp schließlich Bass – eine mehr als respektable Reihe mit üppigen individuellen Möglichkeiten. Und es sind sämtlich Experten des Gesangs zwischen solistischer, auch technisch fordernder Geste und uneitlem Ensemblemusizieren. Alle fünf singen behände, eloquent und mit großer Sensibilität (…)”
(klassik.com, 04.07.2015)

 


Reinhard Keiser
Markuspassion

Jan Kobow (Tenor – Evangelist)
Thomas E. Bauer (Bariton – Jesus)
Anne Magouet (Sopran)
David Erler (Alt)
Stephan van Dyck (Tenor)

Ensemble Jacques Moderne
Gli Incogniti (Amandine Beyer)
Joël Suhubiette

Label: Mirare
Aufnahmejahr: 2014
EAN: 3760127222545

Diapason d'or
Telerama ffff

Hörbeispiel:

 


Johann Kuhnau
Sämtliche geistliche Werke Vol. 1

Opella Musica:
Heidi Maria Taubert, Isabel Meyer-Kalis (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Hunger (Tenor)
Friedemann Klos (Baß)
Camerata Lipsiensis
Gregor Meyer

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2013
EAN: 761203786824

“(…) Gregor Meyer, der sich zutiefst in das Idiom einfühlt und die perfekte Mischung zwischen andachtsvollem Ton und musikalischer Pracht findet. Die Sängerinnen und Sänger der Opella Musica versehen ihre Partien mit empathischer Innerlichkeit und das Orchester camerata lipsiensis überzeugt durch ein luftiges, tänzerisches Musizieren. Der vielsprechende Auftakt lässt hoffen, dass Kuhnaus Schaffen mit dieser Reihe endlich Gerechtigkeit widerfahren wird.”
(musikansich.de)

“Denn vor allem das Vokalquintett lässt keine Wünsche offen. (…) verstehen es die fünf, sich einerseits als homogenes Ensemble zu präsentieren und andererseits die Soloparts adäquat umzusetzen. Mehr davon! “
(Hagen Kunze in: Kreuzer Leipzig, 01/2015)

Klassik Heute Empfehlung
“Die Mitglieder des solistisch besetzten Ensembles Opella Musica meistern ihre verschiedenen musikalischen Rollen vorzüglich, sei es als Solisten, im Ensemblegesang oder als Chor: Das ist überzeugend sowohl in Hinsicht auf stilistische Sorgfalt wie auch, was gestalterische Hingabe angeht und die Berücksichtigung der Tatsache, dass Musik für den evangelischen Gottesdienst damals immer auch klingende Predigt bedeutete (…)”
(Klassik Heute, 26.01.2015)

“Indeed, listeners will be struck by the quality of the first six offerings on this CD. They are expertly interpreted, played with as much perception and musical insight as enthusiasm. (…) For every passage that lacks bombast the same has subdued, unashamed, rhetoric. For every implicit invitation to enquire into the confessional source of such rhetoric there are well-phrased and carefully conceived musical answers. For every moment of musical gesture, there is appropriate, precise and well-turned technique. Importantly, Meyer has built this CD not as a series of curiosities with points to be made. Instead it is an enjoyable whole, a flourish of sun and shadow which will please not because that’s what his forces have set out to do but because Kuhnau’s music makes it inevitable.”
(musicweb-international.com)

“Der Startschuss zu einer Kuhnau-Reihe bei cpo könnte fulminanter gar nicht ausfallen: tadellose Umsetzung großartiger Musik durch das Ensemble Opella Musica mit Unterstützung der Camerata Lipsiensis.
(…) Es wird hier nicht nur diskographisch eine große Lücke geschlossen, sondern auch musikhistoriographisch, wirft doch das Schaffen Kuhnaus noch einmal ein neues Licht auf die Kantaten Johann Sebastian Bachs, die in der gleichen Tradition entstanden sind.”
(klassik.com,11.01.2016)

 


Virgo Prudentissima
Geistliche Musik aus Polen

Weser-Renaissance Bremen:
Magdalena Podkoscielna, Maria Skiba (Sopran)
David Erler, Franz Vitzthum (Alt)
Jan van Elsacker, Maciej Gocman, Mirko Ludwig (Tenor)
Dominik Wörner (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2012
EAN: 761203777228

“Es ist ein Glücksfall, dass Manfred Cordes diese Musik mit den stilistisch hocherfahrenen Vokalisten seines Ensembles verlebendigt hat: Namen wie Franz Vitzthum, David Erler, Jan van Elsacker oder Dominik Wörner stehen für hochkompetente Anwaltschaft. (…) überzeugend auf dem schmalen Grat von solistischer und Ensembleanforderung balancierend, agil im Zusammenwirken mit den farbig registrierten Instrumenten.”
(klassik.com, 19.02.2015)

 


Te Deum laudamus
Geistliche Musik auf Engelsinstrumenten aus dem Freiberger Dom, 1594

Chordae Freybergensis
Ensemble Freiberger Dom-Music:
Dorothea Wagner, Isabel Meyer-Kalis (Sopran)
David Erler (Alt)
Benjamin Glaubitz, Oliver Kaden (Tenor)
Cornelius Uhle (Baß)
Albrecht Koch

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2013
EAN: 761203792825

“(…) the performances are very good and singers and players deliver stylish interpretations. The balance between voices and instruments is just right and they also blend beautifully.”
(musica-dei-donum.org)

 


Johann Philipp Förtsch
Geistliche Konzerte & Kantaten
Musik für Schloß Gottorf Vol. 2

Weser-Renaissance Bremen:
Andrea Lauren Brown, Magdalena Podkoscielna (Sopran)
David Erler (Alt)
Hans Jörg Mammel, Mirko Ludwig (Tenor)
Harry van der Kamp (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2013
EAN: 761203786022

“Manfred Cordes scheint mit seinem vielfach erprobten Ensemble Weser-Renaissance Bremen ein gleichsam natürlicher Anwalt dieser Musik. Und die Besetzung der vorliegenden Einspielung unterstreicht das deutlich (…) Eine wirklich schöne Platte.”
(klassik.com, 20.06.2014)

“Weser-Renaissance delivers impressive and very compelling performances. The singers have a full command of the style of German music of this time. Good diction and delivery are indispensable elements in a convincing interpretation of this repertoire, and especially here this ensemble is unbeatable. The singers show sensitivity to the text (…)”
(musica-dei-donum.org)

 


Johann Sebastian Bach
Kantaten BWV 101 & 102 | Motette BWV 226 | Orgelwerke
Bach in Context – Vater unser

Gesualdo Consort Amsterdam:
Nele Gramss, Lauren Armishaw (Sopran)
David Erler, Marnix de Cat (Alt)
Charles Daniels, Harry van Berne (Tenor)
Harry van der Kamp, Jelle Draijer (Baß)

Musica Amphion
Leitung: Pieter-Jan Belder
Wolfgang Zerer (Orgel)

Label: Lyrone Records
Aufnahmejahr: 2013
EAN: 8711801014883

Trailer zur CD-Produktion:

 


Moritz Landgraf von Hessen
Geistliche & Weltliche Werke

Weser-Renaissance Bremen:
Maria Skiba, Anna Jobrant (Sopran)
David Erler (Alt)
Bernd Oliver Fröhlich, Mirko Ludwig (Tenor)
Kees Jan de Koning (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2010
EAN: 761203766123

“Manfred Cordes und seine vorzüglichen Musikern bestechen einmal wieder durch die Vereinigung von stilistischer Kompetenz auf höchstem Niveau mit liebevoller Einfühlung, die ihre Programme immer wieder zu einem außerordentlichen Hörvergnügen macht.”
(klassik-heute.com, 02.05.2014)

 


Heinrich Schütz
Psalmen Davids
Heinrich Schütz: Die Gesamteinspielung, Vol. 8

Dorothee Mields, Marie Luise Werneburg (Sopran)
David Erler, Stefan Kunath (Alt)
Georg Poplutz, Tobias Mäthger (Tenor)
Stephan MacLeod, Felix Schwandtke (Baß)
Dresdner Kammerchor
Dresdner Barockorchester
Leitung: Hans-Christoph Rademann

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2012
EAN: 4009350832558

Trailer zur CD-Produktion:

“Sprachliche Prägnanz garantiert auch die erstklassig zusammengestellte Riege der Favoritsänger; besser kann man solche Musik wohl kaum besetzen.”
(Michael Wersin in RONDO, 02.11.2013)

“(…) interpretatorisch auf allerhöchstem Niveau angesiedelt. Vorzüglich ist Auswahl der Solisten und deren Zusammenwirken mit den SängerInnen des Chors.”
(Bernhard Morbach im RBB Kulturradio, 14.11.2013)

“(…) seine versierten Stammensembles um eine absolut homogene Solistenriege erweitert. Diese Vokalisten lösen nahezu idealtypisch die Ansprüche ein, die das Singen an der Grenze von solistischen und Ensembleanforderungen stellt. Da findet sich alles in perfekter Balance, überzeugen die versierten Akteure wie Dorothee Mields, David Erler, Georg Poplutz und Stephan MacLeod (…)”
(klassik.com, 24.11.2013)

“Für den Favoritchor stehen Rademann wieder einmal allerbeste und sehr bewährte Kräfte zur Verfügung, die es gewohnt sind, Affektdarstellungen nicht der Textverständlichkeit hzu opfern.”
(FONO FORUM, 01/2014)

“Rademann’s cast of soloists is perhaps the set’s greatest strength, matching Junghänel’s singers and even surpassing them on occasion for rhythmic subtlety…”
(Gramophone, 01/2014)

 


Heinrich Schütz
Kleine Geistliche Konzerte I
Heinrich Schütz: Die Gesamteinspielung, Vol. 7

Dorothee Mields, Ulrike Hofbauer (Sopran)
David Erler (Alt)
Georg Poplutz, Tobias Mäthger (Tenor)
Andreas Wolf, Felix Schwandtke (Baß)
Matthias Müller (Violone), Stefan Maass (Laute)
Ludger Rémy (Orgel und Leitung)

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2012
EAN: 4009350832541

Hörbeispiel:

“Diese Stimmen erweisen sich sämtlich als sehr geeignet – sie sind klar und präzis geführt, haben individuellen Charme und sind doch zugleich von herausragender Ensemblefähigkeit (…)
(…) in dem etwa David Erler auch ungünstig tief liegende Passagen elegant und souverän zu beleben weiß (…)
Es ist ein begeistertes Ensemble zu hören – musikalisch und in der inhaltlichen Deutung glaubwürdig. Die fein ausbalancierte Besetzung ist den Anforderungen mühelos gewachsen. Und Ludger Rémy versammelt dieses schöne Potenzial zu einer beispielhaften Deutung (…)”
(klassik.com, 11.09.2013)

“Seine Musik sei eine in Tönen klingende Sprache des reinen Glaubens, verrät das Booklet. Die neun Gesangssolisten dieser Einspielung beherrschen sie wie eine Muttersprache. Nicht nur setzen sich die bis zu fünf Singstimmen mit Continuobegleitung in der strengen Polyphonie vorbildlich voneinander ab, auch präsentiert sich der Gesamtklang in seiner unprätentiösen Sinnlichkeit wunderbar ausgewogen.”
(Concerti)

 


Augustin Pfleger
Laudate Dominum – Geistliche Kantaten
Musik für Schloß Gottorf Vol. 1

Weser-Renaissance Bremen:
Andrea Lauren Brown, Magdalena Podkoscielna (Sopran)
David Erler (Alt)
Jan Kobow, Mirko Ludwig (Tenor)
Dominik Wörner (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2012
EAN: 761203780129

“Und so findet Augustin Pfleger bei Manfred Cordes und seinem Ensemble die besten Anwälte: Ein bis in die Timbrierung der Stimmen hervorragend aufeinander eingestelltes Vokalensemble harmoniert auch mit den Instrumentalisten perfekt.”
(Klassik heute, 04.07.2013)

 


Johann Grabbe
Madrigale

Weser-Renaissance Bremen:
Ulrike Hofbauer, Monika Mauch (Sopran)
David Erler (Alt)
Bernd Oliver Fröhlich, Johannes Weiss (Tenor)
Kees Jan de Koning (Baß)
Manfred Cordes

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2011
EAN: 761203766222

“Manfred Cordes hat für diese hochattraktive Musik einmal mehr ein ausgewogen klangschönes Vokalensemble formiert, in dem sich hohe stilistische Expertise und Erfahrung versammeln (…) beweglich, angemessen eloquent und überaus klangsensibel. (…) Dabei greifen die Vokalisten die feine, kleinteilige Anlage der Madrigale sehr gelungen auf und fügen dieses bewegte Geschehen in einen edlen, linear konsequent gebauten Grundduktus ein. Intonatorisch bleiben keine Wünsche offen.”
(klassik.com, 25.02.2013)

 


Antonio Caldara
Maddalena ai piedi di Cristo
DVD – Live Recording

Hana Blažíková – Maddalena (Sopran)
Heidi Maria Taubert – Marta (Sopran)
David Erler – Amor Celeste (Alt)
Markéta Cukrová – Amor Terreno (Alt)
Tomáš Kořínek – Cristo (Tenor)
Roman Janál – Fariseo (Baß)

Collegium Marianum Prag
François Fernandez – Konzertmeister
Jana Semerádová – Künstlerische Leitung

Label: Svatováclavský Hudební Festival
Aufnahmejahr: 2010

Videoausschnitte aus dieser Produktion

 


Johannes Eccard
Fröhlich will ich singen – Geistliche und weltliche Lieder

David Erler (Alt)
Henning Kaiser, Clemens Volkmar (Tenor)
Georg Finger (Baß)
Staats- und Domchor Berlin
Lautten Compagney Berlin
Kai-Uwe Jirka

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2011
EAN: 4009350834491

“Kai-Uwe Jirka tritt den Beweis dafür an, dass jugendliche Frische nicht auf Kosten der Qualität gehen muss. Er gestaltet die Musik mit leuchtenden Farben, sehr prononciert und mit einem guten Sinn für rhythmische Spannkraft.”
(FONO FORUM, 01/2012)

“…wunderbar ausbalanciert, harmonisch und tonschön. Die Solisten können ebenso überzeugen wie die Tuttisänger. Jeder Ton der Aufnahme atmet prachtvolle Schönheit und tänzerische Leichtigkeit, ein Verdienst, der Jirka nicht hoch genug anzurechnen ist.”
(klassik.com, 31.12.2011)

 


Jan Dismas Zelenka
Sepolcri (ZWV 58, 59, 60)

Hana Blažíková (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Hunger (Tenor)
Tomáš Král (Baß)
Collegium Marianum Prag
Jana Semerádová

Label: Supraphon
Aufnahmejahr: 2011
EAN: 099925406820

“Male alto David Erler has a most pleasing voice (…) The chorus is incisive, rhythmically well sprung. In fact everything about this disc is of the highest class.”
(MusicWeb International)

“…performances that are skilful, stylish and attractive to the ear. (…) A beautiful, warming Baroque discovery.”
(Gramophone, 04/2012)

 


Johannes Eccard
Mit Freude musizieren – Geistliche und weltliche Werke

Opella Musica:
Heidi Maria Taubert, Isabel Meyer-Kalis (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Hunger (Tenor)
Friedemann Klos (Baß)
Ensemble Noema
Gregor Meyer

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2011
EAN: 761203770021

“…mit der fein ziselierten Kammermusik eines hochspezialisierten Solistenensembles. (…) Heidi Maria Taubert und Isabel Meyer-Kalis bilden ein harmonisches, absolut gleichwertiges Sopran-Doppel, das stimmlich perfekt von David Erlers Alt ergänzt wird. Tobias Hunger (Tenor) und Friedemann Klos (Bass) agieren souverän und engagiert.”
(klassik.com, 30.12.2011)

“The delivery of the singing, the diction, the precision and lines of the instrumental accompaniments and the enunciation of the poetry are clear, clean, crisp and full of light. (…) An excellent introduction to the composer.”
(MusicWeb International)

“(…) the approach sounds fresh, intelligent and unaffected. As an introduction to a very fine composer this is hard to beat, one of this year’s discoveries so far.”
(Gramophone, 09/2012)

Hörbeispiel:

 


Heinrich Schütz
Ich hebe meine Augen auf
Musik aus der Dresdner Schloßkapelle

Maria Skiba, Heidi Maria Taubert, Dorothea Wagner (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Hunger, Stephan Gähler (Tenor)
Ingolf Seidel (Bariton)
Clemens Heidrich, Matthias Lutze (Baß)
Cappella Sagittariana Dresden
Norbert Schuster

Label: Raumklang
Aufnahmejahr: 2010
EAN: 4018767030013

“Die sehr verschiedenen vokalen Konstellationen überzeugen in der oft mehrchörigen Anlage deutlich, die Soli lösen sich niveaugleich aus dem Ensemblekontext. Die Vokalisten zeigen dann ein erhebliches technisches Potenzial und nehmen mit stilistischem Gespür für sich ein. (…) Norbert Schuster setzt auf frische, impulsreiche Tempi und kostet die dynamisch möglichen Klangstufungen versiert aus. In der Summe ist es also Schütz-Interpretation auf sehr hohem Niveau, gleichermaßen vokal wie instrumental. Vor allem die seltener gespielten Werke verleihen der Platte programmatische Würze.”
(klassik.com, 07.01.2011)

 


Machet die Tore weit
Barocke Weihnachtskantaten aus Mitteldeutschland
(Schelle, Petritz, Erlebach, Jacobi, Liebe, Bessel)

Birte Kulawik, Dorothea Wagner (Sopran)
David Erler (Alt)
Hans Jörg Mammel (Tenor)
Matthias Lutze (Baß)
Sächsisches Vocalensemble
Batzdorfer Hofkapelle
Matthias Jung

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2007
EAN: 761203733224

„Die Vokalsolisten sind sämtlich stilsichere Akteure, agieren in glückendem Wechsel mit Chor und Instrumentalisten (…)“
(klassik.com, 14.11.2007)

 


Mater Matris Christi
Musik aus den Annaberger Chorbüchern

Gesine Adler (Sopran)
David Erler (Alt)
Stephan Gähler, Sebastian Reim (Tenor)
Matthias Gerchen, Johannes G. Schmidt (Baß)
Capella de la Torre
Katharina Bäuml

Label: Coviello Classics
Aufnahmejahr: 2007
EAN: 4039956207146

 


Heinrich Schütz
Geistliche Chor-Music 1684

Dresdner Kammerchor
Cappella Sagittariana Dresden
Hans-Christoph Rademann

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2006/2007
EAN: 4009350832329
Pizzicato Supersonic Award 11/2007

“The altos David Erler and Alexander Schneider give a particular moving performance of Auf dem Gebirge.”
(musica-dei-donum.org)

 


Antonio Lotti
Vesperpsalmen

Barbara Christina Steude, Annekathrin Laabs (Sopran)
David Erler (Alt)
Tobias Berndt (Baß)
Sächsisches Vocalensemble
Batzdorfer Hofkapelle
Matthias Jung

Label: CPO
Aufnahmejahr: 2005
EAN: 761203718023

 


Wenn Engel musizieren
Musikinstrumente von 1594 im Freiberger Dom

Christine Maria Rembeck, Ralf Popken (Sopran)
David Erler (Alt)
Julian Podger, Michael Schaffrath (Tenor)
Reinhard Decker (Baß)
Musica Freybergensis
Roland Wilson

Label: Raumklang
Aufnahmejahr: 2004
EAN: 4018767024043

 


David Pohle –
Wie der Hirsch schreyet

Monika Mauch (Sopran)
David Erler (Alt)
Hans Jörg Mammel (Tenor)
L’arpa festante
Rien Voskuilen

Label: Carus
Aufnahmejahr: 2004
EAN: 4009350834132

„…griffige, klangvolle Interpretation (…), unterstützt von einer exzellenten Aufnahmetechnik und drei gut aufeinander abgestimmten Vokalsolisten.“
(FONO FORUM, 11/2007)

“(…) David Erler mit seiner in allen Lagen ausgeglichenen Stimme. Ruhig, leicht, wendig und klangschön gestaltet er die Altpartien (…)”
(Almut Jedicke in: DIE TONKUNST, 04/2007, S. 499)

„Die bemerkenswerte Interpretation überrascht bei der (…) Besetzung nicht: (…) Beweglichkeit und lyrischer Schmelz sind auch bei David Erler und Hans Jörg Mammel zu hören, dazu finden die Vokalisten zu sensibel ausgehörten Ensembles zusammen.“
(klassik.com, 11.01.2008)

“It is hard to imagine a better performance than L’arpa festante is giving here. (…) Likewise the three singers give excellent accounts of the sacred concertos. (…) The three singers also blend well in the two concertos for two and three voices.”
(musica-dei-donum.org)